Dennert Poraver GmbH installiert den Drehrohrofen für die 1. Fertigungslinie im Produktionswerk Schlüsselfeld
Außenansicht Haus am Hang Wiesloch aus Leichtbeton mit Poraver
Monolithisches „Haus am Hang“ aus Leichtbeton nach EnEV
24. Juli 2020
Thielmann Sicherheitsboxen mit Extover
Neue Sicherheitsboxen für Lithium-Batterien mit Extover® Löschgranulat
21. Dezember 2020


Anlieferung und Installation des neuen Drehrohrofens im Produktionswerk Schlüsselfeld


Am 25. November 2020 wurde der hochmoderne, indirekt beheizte Drehrohrofen im neuen Poraver®-Produktionswerk in Schlüsselfeld angeliefert. Er ist das Herzstück der neuen Produktionslinie und der Grundstein für weiteres Unternehmenswachstum. Bis Mitte des Jahres 2021 ist die Inbetriebnahme geplant, um danach dort Produktneuheiten herzustellen und weltweit zu vertreiben. Der Standort in Schlüsselfeld bietet mit einer Grundfläche von 55.0000 m² Platz für insgesamt sieben Produktionslinien. Wenn die erste Produktionslinie in Schlüsselfeld in Betrieb genommen ist, verfügt die Dennert Poraver GmbH mit ihren bestehenden Werken in Postbauer-Heng und Innisfil (Kanada) über eine Gesamtkapazität von 360.000 m³ Blähglas pro Jahr. Das entspricht einem Gesamtvolumen von über 6.000 vollbeladenen Silo-LKWs.

Der indirekt beheizte Drehrohrofen wird nun von einem Expertenteam installiert. Die Anlieferung erfolgte per Schwerlasttransport. Der über 20 Meter lange und 5 Meter hohe Spezialofen wurde für die speziellen Anforderungen und Wünsche des Unternehmens aus Schlüsselfeld konzipiert, geplant und gebaut. Die Planungs- und Bauzeit dauerte insgesamt zwei Jahre.

Die Dennert Poraver GmbH ist weltweiter Marktführer

Die Dennert Poraver GmbH ist weltweiter Marktführer in der Herstellung und dem Vertrieb von Blähglas. Hans Veit Dennert, Erfinder und Eigentümer von Poraver, ist es 1983 nach einer langen und intensiven Forschungsphase gelungen, einen weltweit einzigartigen Leichtzuschlag aus ressourcenschonendem Recyclingglas zu erschaffen. Dieser wird seitdem sehr erfolgreich unter der Marke Poraver® an zwei Standorten in Europa und Nordamerika industriell hergestellt. Im Produktionswerk Postbauer-Heng bei Nürnberg stellt die Dennert Poraver GmbH bereits seit 1983 Poraver® Blähglas für den europäischen Markt her. Im Jahr 2007 wurde ein weiteres Poraver® Werk in Innisfil (Kanada) zur Belieferung der nordamerikanischen Märkte eröffnet.

Aufgrund der steigenden Nachfrage und um die Neuentwicklungen aus der hauseigenen Forschung und Entwicklung zu produzieren, wird in Schlüsselfeld das dritte Produktionswerk errichtet. Bereits im August 2020 wurde das hochmoderne Technikum in Betrieb genommen. Dort werden neue und umweltschonende Produkte und Produktionsverfahren entwickelt.

Poraver® schont natürliche Ressourcen, Naturraum und vermindert Umweltbelastungen

Im Vergleich zu anderen Produkten wie Perlite, Bims, Blähton, Vermiculite, Hohl- und Vollglaskugeln, für die natürliche Ressourcen abgebaut werden müssen, setzt Poraver® auf Recyclingglas. Es handelt sich dabei um Recyclingglas, welches die Industrie nicht mehr wirtschaftlich für neue Behältergläser wiederverwerten kann und deponieren müsste. In einem ausgefeilten Produktionsprozess wird dieses Recyclingglas zu Poraver® Blähglas veredelt.

Wichtiger Teil der langfristigen Unternehmensstrategie ist seit jeher der verantwortungsbewusste und sozialverträgliche Umgang mit Ressourcen. Daher spielt die ständige Optimierung der Produktionsprozesse und die damit einhergehende Reduktion von Emissionen eine ebenso wichtige Rolle, wie die nachhaltige Nutzung des neuen Werksgeländes über die reine Produktion von Poraver® Blähglas hinaus. Eine Photovoltaikanlage wird auf dem Werksgelände in Schlüsselfeld ebenso installiert, wie eine separate Bienenzuchtstation. Diese vervollständigt die auf Bienen- und Insektenschutz ausgelegte Begrünung.

Weitere Impressionen der Anlieferung des Drehrohrofens im Poraver®-Produktionswerk Schlüsselfeld: