PORAVER® LEICHTBETON

EIN BAUSTOFF MIT VIELEN VORTEILEN


PORAVER® als Leichtzuschlag verleiht Leichtbeton spezifische Vorteile und verbesserte Eigenschaften. Sein geringes Eigengewicht ermöglicht es, lastabtragende Bauteile aus Beton schlanker zu dimensionieren. Seine wärmedämmenden Eigenschaften machen ihn zum idealen Baustoff für den Neubau und für die Sanierung von Altbauten. Zudem ist Leichtbeton nicht brennbar, schalldämmend und besonders wirtschaftlich. Mit Poraver® Blähglas-Granulat als Zuschlagstoff wird Beton zu einem leichteren, rein mineralischen und ökologischen Bauprodukt, das bei Bedarf einfach recycelt werden kann.

LEICHTBETON ANWENDUNGSBEISPIELE

Was ist Leichtbeton? Wo kann man Leichtbeton einsetzen?

Bei Leichtbeton handelt es sich um einen Beton mit einem mittleren Raumgewicht von 800 bis 2000 kg/m3. Während regulärer Beton etwa 2.400 kg/m3 wiegt, liegt die technisch mögliche und sinnvolle untere Grenze eines leichten Betons bei einem Raumgewicht von etwa 400 kg/m3. In der Regel wird das niedrige Gewicht des Betons durch eine Zugabe von Füllstoffen geringerer Dichte, wie Blähton, Blähglas oder natürlichen Rohstoffen, wie Bims, erreicht. Aufgrund der geringen Dichte der Zusatzstoffe, die in der Regel auf feinporige Lufteinschlüsse zurückzuführen sind, wird die Rohdichte des Betons entscheidend gesenkt. Es gibt verschiedene Arten von Leichtbeton. Neben Schaum- und Porenbetonen wird haufwerksporiger Leichtbeton und gefügedichter Leichtbeton unterschieden. Je nach Anwendungsbereich werden den Betonen andere Gesteinskörnungen beigefügt, denn diese müssen unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

ANWENDUNGSBEISPIEL

KONSTRUKTIVER LEICHTBETON


Die Einsatzgebiete von Leichtbeton sind vielfältig. Konstruktiver oder gefügedichter Leichtbeton erhält durch Poraver® sein reduziertes Gewicht und wird für Bau-, Wand- und Bodenelemente eingesetzt. Je nach Rezeptur kann die Festigkeit von normalem Beton nach DIN 1045 erreicht werden. Lastabtragende Teile können schlanker dimensioniert werden, da das Eigengewicht der aufliegenden Bauteile deren Abmessungen bestimmen. Dies eröffnet neue Gestaltungsfreiräume im Hoch-, Ingenieur- und Brückenbau.

ANWENDUNGSBEISPIEL

WÄRMEDÄMMENDER LEICHTBETON


Je geringer die Rohdichte, desto besser die Wärmedämmung – deshalb erreicht Poraver® mit seiner Kornstruktur dank feinster Luftporen im Leichtbeton beste Werte bei der Wärmedämmung. Dies hilft Heizenergie sowie Emissionen einzusparen. Dünnere Trennwände können ebenso wie tragende Wände trotz einfacherer Herstellung verbesserte Eigenschaften bei guter Wärmedämmung erreichen. Das geringere Gewicht verbilligt den Transport und ermöglicht schnelleres Arbeiten. Leichtbeton kann je nach Zusammensetzung mittels konventioneller Betonpumpen gefördert oder im Transportbeton-Fahrmischer geliefert werden.

ANWENDUNGSBEISPIEL

LEICHTBETON VERBLENDSTEINE


Dank moderner Formentechniken und Materialrezepturen werden aus Leichtbetone naturgetreue Verblendsteine, Leichtbeton-Mauersteine und ganze Wandpaneele hergestellt. Poraver® unterstützt optimale Ergebnisse durch seine konstant hohe Qualität und einfache Verarbeitung. Mit Poraver® ist der leichte Beton rein mineralisch und brennt nicht. Verschwelungen und schädliche Emissionen sind nicht zu befürchten, da der Zuschlag vollständig aus unbedenklichen Recyclingstoffen besteht.

ANWENDUNGSBEISPIEL

SPEZIALBETON


Spezialbetone mit Poraver® sind leicht, frostbeständig, wasserresistent und langlebig. Speziell die Kombination aus geringerer Rohdichte und hoher Druckfestigkeit macht Poraver® - im Gegensatz zu Blähton - zum geeigneten Leichtbeton-Zuschlagstoff beim Einsatz in Sichtbeton, faserverstärktem Beton sowie Laminat- und Textilbeton.

DIE PORAVER® VORTEILE


OPTIMIEREN SIE IHRE PRODUKTE MIT UNSEREM LEICHTZUSCHLAG AUS RECYCLINGGLAS.

PORAVER® MUSTERSERVICE

Sie möchten gerne Poraver Blähglasgranulat für Ihre Anwendung auf Herz und Nieren testen? Kein Problem!

» Hier Muster anfordern