parallax background
Leichtbeton-Kanu Regatta
Participants orf the workshop were able to try out Poraver as an aggregate.
Workshop Orlando, FL
12. April 2019
Poraver Workshop in Mexico City presentation
Poraver in Mexico City
9. Juli 2019

Poraver® unterstützt die Mannschaften der Betonkanu-Regatta mit Blähglas-Material 


In Deutschland wurde die Betonkanu-Regatta vom Bundesverband der Deutschen Zementindustrie e.V. erstmals 1986 veranstaltet. Der Betonbootbauwettbewerb mit anschließendem Bootsrennen findet alle zwei Jahre statt. Zuletzt wurde das Rennen 2017 in Köln ausgetragen. Die Teilnehmer kommen aus berufsbildenden Schulen, Fachhochschulen, Hochschulen und anderen Institutionen, an denen Betontechnik gelehrt wird. In diesem Jahr findet die Betonkanu-Regatta auf dem Neckar bei Heilbronn statt. Für die Betonkanus werden Anwendungstechniken mit Leichtbeton erforscht. Das Event vereint Beton- und Bootsbau, sportlichen Wettkampf und Spaß in Einem.

Leichtbeton als Ausgangsmaterial für die Kanus

Den mehr als 1.000 Studenten aus 120 Teams geht es nicht nur um den Kanusport-Event. Im Vordergrund steht die Herausforderung, aus Beton ein schnelles Boot mit geringem Gewicht zu bauen. Das Kanu soll stabil sein und gut im Wasser liegen. Dass Beton überhaupt schwimmt, ist Resultat der richtigen Kombination von archimedischer Physik, handwerklichem Geschick und der Verwendung geeigneter Materialien wie z. B. Leichtbeton. Dieser kommt heute bei vielen Teams zum Einsatz. Leichtbeton zeichnet sich dadurch aus, dass dem klassischen Beton "leichte Gesteinskörnungen" (z. B. Blähglasgranulat) mit geringerer Dichte beigefügt werden.

 

Picture of the construction of a Concrete Canoe Ubase
Ein Betonkanu aus Leichtbeton in der Bauphase.

Poraver® Blähglas im Beton reduziert die Dichte

Poraver® Blähglas trägt mit seinen positiven Eigenschaften maßgeblich zum Erfolg bei. Das Granulat reduziert als Leichtzuschlag die Dichte des Betons und ermöglicht robuste Boote. Poraver® ist rein mineralisch und wird ressourcenschonend aus Altglas hergestellt. Das Rohglas wird in einem thermischen Prozess aufbereitet. So entsteht hochwertiges, leichtes Blähglasgranulat mit feinen Luftporen im Inneren des Korns. Wegen seiner porigen Struktur liegt die spezifische Dichte von Poraver® Blähglas, abhängig von den verschiedenen Korngrößen, bei nur 500 bis 950 kg/m³. Durch dessen Hinzugabe sinkt die Rohdichte der Leichtbetone erheblich, deren Raumgewicht per Definition schon bei 2.000 kg/m³ beginnt.

 

Unterstützung mit Blähglasgranulat

Der nächste Wettstreit im Kanufahren findet am 28. und 29. Juni 2019 auf dem Neckar in Heilbronn statt. Viele Teams wollen ihr Vorjahresergebnis steigern. Daher arbeiten sie an verbesserten Eigenschaften des Leichtbetons. Die Dennert Poraver GmbH unterstützt mehrere Universitäten und Hochschulen mit Poraver® Blähglas aus Recyclingglas.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg beim nächsten Wettkampf.

Wir unterstützen auch Sie!

Soll Ihre Mannschaft auch von Poraver®, dem hochwertigen Leichtzuschlag aus Altglas, profitieren? Kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.


Weitere Informationen und die nächsten Termine finden Sie auf der Webseite www.beton.org/betonkanu-regatta des Veranstalters Deutsche Zement- und Betonindustrie.

Weitere Informationen zu Leichtbeton mit Blähglas finden Sie auf unserer Anwendungsseite Leichtbeton oder hier .

Foto Betonkanu Regatta
Die nächste Betonkanu Regatta findet am 28. und 29. Juni 2019 in Heilbronn am Neckar statt.