parallax background
Designbeton mit Poraver®
Gruppenbild der Spendenveranstaltung 2018 in Schlüsselfeld
Spendenveranstaltung 2018
26. November 2018
Foto: Die hierarchische Rippenstruktur von Smart Slab
Poraver® im DFAB House
23. Januar 2019

Designobjekte aus der Betonmanufaktur


Die Verwendung von Beton in Kunst und Design gewinnt zunehmend an Aufmerksamkeit und entspricht zeitgemäßen Einrichtungstrends. Die Strenge von Beton, mit seiner gleichzeitig kühlen Ausstrahlung, eröffnet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Es bedarf eines hohen handwerklichen Geschicks, um den Umgang mit dem Werkstoff Beton vollends zu beherrschen.

Die Betonmanufaktur Korn Produkte aus Kassel fertigt hochwertige Deko und Designobjekte aus Beton, deren Gestaltung und Formgebung kaum Grenzen gesetzt sind. Mit Hilfe unterschiedlicher Rezepturen realisiert Jochen Korn mit seinem Team hochwertige Oberflächenstrukturen in unterschiedlichen Farben. Objekte aus Leichtbeton, überraschen zudem durch ein deutlich geringeres Gewicht. Das Produktdesign von Korn wurde unter anderem mit dem reddot design award 2010, Early Bird Designpreis und einer Nominierung für den Designpreis Deutschland 2012 ausgezeichnet. Viele Produkte wurden schon an Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert, etwa in Tokio, New York und Mailand.

Foto: Betonmanufaktur Korn - Rezeptur
Bei der Entwicklung der individuellen Rezepturen für ihren Designbeton vertraut die Firma Korn auf Poraver® Blähglas als Leichtzuschlag. © Korn Produkte
Betonmanufaktur_Korn_2
Aus Designbeton entstehen stilvolle Designobjekte mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen und in verschiedenen Farben. © Korn Produkte

Verbesserte Raumakustik mit Poraver®

Neben eigenen, modernen und stilvollen Designobjekten, die die Betonmanufaktur Korn selbst vertreibt, bietet das Unternehmen auch Auftragsarbeiten nach individuellen Wünschen und Vorgaben an. Bei der Zusammenarbeit mit Partner und Kunden entstehen kreative Produkte. Ein Beispiel dafür ist das „AcousticMikado“ der Silentrooms GmbH & Co. KG aus Frankfurt am Main.

Die Firma Silentrooms realisiert innovative Lösungen zur Verbesserung der akustischen Raumeigenschaften innerhalb von Gebäuden. Besonders fallen die Raumteiler „AcousticMikado“ ins Auge. Diese werden als freistehende Elemente im Raum positioniert und schaffen Ruhezonen inmitten großer oder hellhöriger Räume. Zur sicheren Aufnahme der farbigen Stabelemente wird ein Sockel aus Spezialleichtbeton mit Poraver® verwendet.

Die Rezeptur für den verwendeten Leichtbeton wurde von der Betonmanufaktur Korn entwickelt. Diese setzte bei ihrer Rezeptur Poraver® Blähglas der Größe 0,5 - 1 mm ein. Diese Korngröße ist ideal, um dem Objekt aus Leichtbeton neben dem reduzierten Gewicht eine gleichmäßige Struktur und ein hochwertiges Oberflächenfinish zu verleihen.

Bei der Herstellung von Leichtbeton wird dem klassischen Beton ein leichter Zuschlagsstoff beigemischt. Die Firma Korn vertraut hierbei seit Jahren auf das rein mineralische Poraver® Blähglas aus recyceltem Altglas. Das Granulat führt aufgrund seiner geringen Dichte zu deutlichen Gewichtseinsparungen, ohne die Materialeigenschaften negativ zu beeinflussen.

Silentrooms_AcousticMikado_2
Die „AcousticMikado“ der Silentrooms GmbH & Co. KG sind hochfunktionelle Designobjekte ©silentrooms
Silentrooms_AcousticMikado_1
Der Betonsockel für die Akustikstäbe wurde aus Leichtbeton mit Poraver® gefertigt, um das Gesamtgewicht zu reduzieren. © silentrooms